North Slot Race Days , das 8. Rennen in Stein

Rennberichte
Beitrag von Jörg Schmidt (joerg) am Apr 01 2022
Blog >> Rennberichte

Im Herbst 2021 hatten Martin Hansen (FL) und Martin Behrendt (KI-NMS) die Idee auch irgendwie in der Pandemiezeit Rennen fahren zu können. Die Clubabende waren teilweise nur mit 3 bis 4 Mitgliedern besucht, so entstand die Idee eines erweiterten Clubabends.

Ein Mal im Monat, normalerweise Mittwochs, sollte jeweils in einem der 3 Renncenter Flensburg, Kiel oder  Neumünster ein Rennabend stattfinden.
Rotierend eine Rennserie aus Scaleauto, MiniZ und Youngtimer.
Um möglichst viel Rennzeit und wenig Leerlauf zu haben, besteht der Qualifikationslauf aus einem Sprintrennen mit auf der Spur bleibenden Vereinsautos.

Nach dem Rennen erfolgt die Wagenabnahme für die 3 Sieger zuzüglich einem Zufallswagen.
Hier sparen wir Zeit, denn wir fahren ja in der Woche. Ziel ist es, bis 23.00 Uhr fertig zu sein damit alle noch zeitig nach Hause kommen.

Mit diesen Konzept wurden seit September 2021 insgesamt 8 Rennen gefahren, durchschnittlich mit ca. 12 bis 15 Fahrern.


Zum 8ten Renntag

19 Fahrer hatten gemeldet und trafen pünktlich um 18 Uhr zum Training auf dem  Baltic-Raceway ein. Die Scaleautos hatten sofort guten Gripp und Zeiten um 7,8 Sek wurden schon nach kurzer Zeit auf die Holzbahn gebrannt.

Kurz vor 19.00 Uhr ging es dann zum Qualifing, dem Sprintrennen mit den Vereins Beetles aus Stein. Die PU Renner wurden auch von den weniger erfahrene Piloten flott über die Bahn gescheucht. Bei einem Sprintrennen ist es super wichtig nicht raus zu fallen, das taten jedoch einige Favoriten und so wurde das Starterfeld für den Scaleauto-Lauf gut durchgemischt.

Final konnte Piet vor Haribo Martin die Pool holen.

Im Scaleautorennen wurde es spannend, Heiko, der schnelle Finger aus Neumünster, setzte sich flott aus Gruppe B ab, fuhr Bahnrekord für Scaleauto und legte 153 Runden vor.
In Gruppe A gab es mehrfach Führungswechsel, Ralf und Sven aus Flensburg waren sehr schnell und konstant unterwegs.
Der Heimbahnfahrer Martin war mit 7,6 zwar flotter unterwegs, parkte seinen Mercedes jedoch 3x im Aus und konnte so final die 153 Runden von Heiko nicht mehr erreichen.

Platz 1 für Heiko, Platz 2 für Haribo Martin und Platz 3 für Ralf L aus Flensburg… STOP nun kam die besagte Wagenabnahme.

Heiko war schon los mit seinem Auto, ohne es vorher abnehmen zu lassen … sorry minus 10 Runden

Martin hatte, warum auch immer, vorne links nach kritischem Blick der Konkurenten nur 0,9 mm Bodenfreiheit… auch hier 10 Runden zurück .

Durch die neuen Ergebnisse wird der Finallauf wirklich ein Finallauf. 5 Teilnehmer haben noch reelle Chancen die ersten North Slot Race Days zu gewinnen. Wir erwarten ein sehr spannendes Finale mit Youngtimern im Renncenter Neumünster am 13.04.2022 ab 18 Uhr

Haribo Martin

zurück